Sinn oder Unsinn? Zusätzliche Firewall-Software unter Windows

Heute bin ich ĂĽber folgenden interessanten Beitrag gestolpert:

http://windowsblog.freenet.de/2007/06/14/sinn-und-unsinn-einer-desktop-firewall/

Das bestätigt nochmal mit einigen Argumenten, was Georg Schnurer vom C’t Magazin schon einmal in einer Sendung erzählt hatte – die Windows Firewall reicht voll und ganz. Zudem ist ja zusätzlich auch noch die Firewall im DSL-Router vorhanden. Was aber nicht fehlen sollte, ist ein aktuelles Virenprogramm. Da empfehle ich die Microsoft Security Essentials, die für Privat-Anwender und für gewerbliche Anwender kostenlos verfügbar sind:

https://support.microsoft.com/en-us/help/14210/security-essentials-download

Ergänzung: Oft hört man von dem Argument, dass eine zusätzliche Firewall verhindert, dass Software “nach Hause” telefoniert. Hmm, wer davor Angst hat, der setzt sich wohl auch einen selbstgebastelten Alu-Hut auf… ;-) Nee, jetzt im Ernst: wenn professionelle Software-Anwendungen illegal Daten übertragen würden, dann könnte man genug darüber im Internet finden. Aber wenn wir schonmal dabei sind: der Internet Browser überträgt bei jedem Klick auf einen Link Informationen zur Browserversion, zum Betriebssystem, die IP-Adresse und die vorher besuchte Seite, die auf die verlinkte Seite verweist. Also, schnell dieses böse Spionageprogramm blockieren!!1!!elf!